Epigard

Material: die Besonderheit von EPIGARD® ist das zweischichtige Material, das analog der Mikroanatomie der menschlichen Haut entwickelt wurde. Die dünne Oberseite aus Teflon (Polytetrafluoräthylen) ist luftdurchlässig, verhindert jedoch das Eindringen von Bakterien sowie den Durchtritt von Sekret. Die Unterseite bildet eine offene Matrix aus weich-elastischem Polyurethan. Diese der Wunde zugewandte Seite garantiert eine schnelle Reinigung und gute Konditionierung der Wundflächen.

Wirkweise: EPIGARD® haftet schnell und effektiv durch thrombogene Adhäsion und Gerinnung des Exsudates am Wundgrund. Dadurch wird die Wunde schon beim ersten Wechsel von nekrotischem Gewebe und Wundexsudat gereinigt. Bereits während dieser Phase der Wundreinigung wachsen Fibroblasten und Gefäße in das Wundgebiet und den offenporigen Polyurethanschaum. Dadurch entsteht nach wenigen Tagen ein gleichmäßiger, gut vaskularisierter Wundrasen, der sekundär gedeckt werden kann.

Anwendung: Wunde sorgfältig reinigen, ggf. Débridement, EPIGARD® entsprechend der Wundkontur ausschneiden und durch einen Verband leicht auf die Wunde drücken, regelmäßiger Wechsel nach 24, maximal 48 Stunden.

EPIGARD® ist bei den geringsten Anzeichen von Irritation, Infektion oder bei Flüssigkeitsansammlung zu erneuern.

EPIGARD® nicht mit Cremen oder Salben verwenden.

Größen:

  • 3200 EPIGARD® 8x5 cm
    10 St./Packung
  • 3201 EPIGARD® 8x10cm
    10 St./Packung
  • 3202 EPIGARD® 8x23cm
    10 St./Packung
  • 3203 EPIGARD® 12x30cm
    10 St./Packung
  • 3204 EPIGARD® 12x45cm
    10 St./Packung