Medizintechnik

Das anatomiegerechte CPM-Programm zur Gelenkmobilisation. CPM ist die Abkürzung für Continous Passive Motion. Dieser Begriff steht für die kontinuierliche passive Bewegungsbehandlung eines Gelenkes/einer Extremität mit einer motorisierten Bewegungsschiene. Die Markenbezeichnung ARTROMOT® setzt sich zusammen aus ARTHRON (griech. Gelenk) und MOT für motorisiert.

Produkte dieser Kategorie

Vorteile der CPM-Therapie:

  • positive Wirkung auf den Heilungsverlauf
  • Vorbeugung von funktionellen Schädigungen
  • Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit
  • sehr hohe Patienten-Compliance
  • CPM-Therapie unterstützt den Therapeuten durch 24 Stunden-Verfügbarkeit der Motorschiene
  • Verkürzung des stationären Aufenthalts
  • Verringerung der Komplikationsrate
  • Reduktion der Reha-Dauer
  • und damit ökonomische Vorteile

Die Therapie dient vor allem

  • der Vermeidung und Vorbeugung von Immobilisationsschäden, insbesondere von Gelenkverklebungen (Arthrofibrosen)
  • der Verbesserung des Gelenkstoffwechsels
  • der schnellen Verbesserung der Heilungsqualität des Gewebes


Die frühzeitig postoperativ eingesetzte CPM-Therapie hilft Immobilisationsschäden zu vermeiden und bewirkt eine Qualitätsverbesserung und Beschleunigung der Heilung des betroffenen Gewebes.

ARTROMOT-Mietservice das Nachbehandlungsprogramm, das zum Patienten nach Hause kommt. Der Arzt verordnet das Therapiegerät, wir liefern längstens binnen 24 Stunden - österreichweit. Geräteeinstellung, Einweisung des Patienten, technische Überwachung und Pflege der Übungsgeräte, Abholung.

ARTROMOT® Bewegungsschienen werden für alle großen Gelenke angeboten, sind wartungs- und servicefrei.